Slider

Landesarbeitsgemeinschaft Kunst Schleswig-Holstein e.V.

Die Landesarbeitsgemeinschaft Kunst bietet Veranstaltungen in den Bereichen der Bildenden Kunst, wie Malerei, Druck, Bildhauerei, Fotografie, Zeichnung, Illustration, Filzen, Buchbinden und Landart an. Regelmäßig werden auch Kooperationsveranstaltungen mit anderen Verbänden und Einrichtungen, beispielsweise in der Filmarbeit oder der Museumspädagogik,durchgeführt. Die Seminare werden von ausgebildeten Künstlern und Pädagogen geleitet und finden in Bildungsstätten und Ateliers in Schleswig-Holstein statt.

Unser Jahresprogramm setzt sich aus Wochenendseminaren, der Sommerakademie und je nach Gegebenheiten auch einer Herbstakademie zusammen. In unseren Seminaren wird praktisch und theoretisch frei zu einem Thema gearbeitet. Die Freude am kreativen Schaffen, die Vermittlung von Methoden, Arbeitstechniken und geeigneten Themen für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sind die Hauptanliegen unserer Arbeit. Das gemeinsame Arbeiten in Gruppen mit Teilnehmenden unterschiedlichen Alters bietet Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen die Möglichkeit, sich selbst und andere in neuen Zusammenhängen zu erleben und dadurch das eigene kulturelle Denken zu erweitern.

Teilnehmen können Multiplikatoren der außerschulischen Kinder- und Jugendkulturarbeit und solche, die es werden möchten.

über den Verein

Nächste Seminare

Prozesshafte Abläufe in der Bildfindung

31.07. - 07.08.2022, 14:00 - 14:00 Uhr

Sommerakademie
Sommerakademie

In der gestalterisch - illustrativen Arbeit lässt sich nach systematischen Abläufen ein Bild oder eine Bildstrecke zu einem Text erstellen. Übergeordnete Stichpunkte hierbei sind: Ideenfindung - Recherche - erste Entwürfe / Experiment - Überarbeitung - Reinzeichnung - Bearbeitung im Medium - Präsentation.

In diesem Workshop wollen wir uns den einzelnen Aspekten widmen und ihren Umfang im Gesamtzeitraum erfassen. Der Kurs soll von den Teilnehmer*innen digital oder im Skizzenbuch dokumentiert werden, um Erlerntes im Unterricht wiederzugeben. Der Austausch von Ergebnissen ist obligatorisch.

Landart und Objekte: Beziehungen

31.07. - 07.08.2022, 14:00 - 14:00 Uhr

Sommerakademie
Landartund ObjekteBeziehungen

Wie verhält sich das Kunstobjekt zur Landschaft? Was liegt nahe, was bietet sich an, was setzt aber auch Kontraste und eröffnet dem Betrachter neue Aspekte? Wir arbeiten vorwiegend mit Holz. Zusätzlich kommen Materialien zum Einsatz, die auf den ersten Blick nichts mit Natur zu tun zu haben scheinen. Welche unverhofften Beziehungen ergeben sich dabei? (bitte rechtzeitig Material sammeln)

„gestern – heute - morgen“

31.07. - 07.08.2022, 14:00 - 14:00 Uhr

Sommerakademie
Sommerakademie gestern heute morgen 1200x1200

Für Einsteiger*innen und Fortgeschrittene

Erinnere mich an Geschichte - mit allen Sinnen bin ich kreisend JETZT - Visionen wollen Pläne werden.
Unser Sein steht in Verbindung mit allen 3 Zeitebenen: Mal graben wir tief im Gestern, mal hausen wir im Künftigen und immer ist auch das Jetzt zugegen. In den Künsten spiegelt sich seit jeher die Auseinandersetzung mit den Sprüngen auf dem Zeitstrahl: sei es im Zitieren früherer Kunstwerke, sei es im expressiven oder stillen Huldigen des Augenblickes oder der Verbildlichung von Utopien.
In der sommerakademischen Woche entwickelst du dein Thema: ob konkreter oder abstrahierter - weniger oder stärker autobiographisch - dein Malerei-Projekt wird sich frei und spielerisch entfalten können.
Nebenbei erwarten dich Übungen zu sensorischen Erkundungen, impulsgeleiteten Experimenten und maltechnischen Anwendungen.

Vorbereitung: Fotovorlagen, Abbildungen etc. können insofern hilfreich sein, als sie spontan in deine Schachtel hüpfen wollen. Vorüberlegungen bzw. Grübeleien darfst du gerne loslassen. Es könnte auch ohne Vorlagenmaterial gearbeitet werden.

Die konkrete Liste deiner Arbeitsmaterialien (Farben etc.) erhälst du noch ein paar Wochen vorher.

Analoge Fotografie

31.07. - 07.08.2022, 14:00 - 14:00 Uhr

Sommerakademie
Analoge Fotografie

Die Foto- Werkstatt richtet sich an Anfänger und Fortgeschrittene mit jeglichem Vorkenntnisstand.

Die vermittelten Techniken betreffen die Schwarzweiß- Fototechniken von der Aufnahme über die Filmentwicklung bis zur Positivverarbeitung in der Dunkelkammer.

Darüber hinaus können Cyanotypie, Lochkamerafotografie, Salzdruck, Anthotypie und weitere experimentelle Verfahren erprobt werden.

Inhaltlich wechseln sich kleine Aufgaben mit Übungen, Aufträgen, Reflektionen und eigenen Projekten in lockerer Reihenfolge ab.

Einer Gruppe bis zu sechs Teilnehmer*innen steht in der gut ausgestatteten Dunkelkammer der IBJ Scheersberg jeweils ein fester Arbeitsplatz mit ausreichendem Abstand zur Verfügung.

Eigene analoge Fotoapparate mit entsprechendem Zubehör sollten selbst mitgebracht werden.

Fotopapier und Chemikalien werden gegen Umlage bereit gestellt.