Jahresprogramm 2018


Bitte geben Sie unbedingt bei der Anmeldung Ihre Telefonnummer und Ihre Adresse an.

Anmeldungen bitte immer schriftlich per E-Mail oder auf dem Postweg an:

Martina Wittmaack
Poggenkrugsweg 21
24113 Molfsee

Telefon 04347-909364

lag-kunst@t-online.de


 

„Pflanzenwelten“ – Großes Format

26.01.-28.01.2018

Leitung: Anne-Kathrein Erban
Ort: IBJ Scheersberg

Scheersberg 1, 24972 Steinbergkirche

Gezeichnete botanische Studien, fotokopierte Details, geschriebener Text, farbige Papiere, lineare und flächige Acrylmalerei sollen zu einem vielschichtigen und wirkungsvollen Bildgefüge werden, jenseits aller Blümchenmalerei, aber voller Faszination für die zugleich vertraute und doch fremdartig-faszinierende Welt der Pflanzen.

Großes Format bedeutet mind. 60×80, gerne größer, möglichst Leinwand, ansonsten stabiles Papier, da es im Arbeitsprozess um das Auftragen und Verbinden unterschiedlichster Bestandteile geht.

Material: Leinwand, Acrylmalausrüstung, Acrylbinder, verschiedene Stifte, Transparentpapier, Collagematerial, Tesakrepp, Bildmaterial von Lieblingspflanzen

Teilnehmerbeitrag 60€/70€


 

Monochrome Malerei – „Meine Bergschuhe“

24.02.-25.02.2018

Jeweils von 10.30 – 17.30 Uhr

Leitung: Kay Prinz
Ort: Atelier am Westensee

Wiesenweg 22, 24242 Felde

 

 

„Meine Bergschuhe“, ein Schwarz-Weiß-Aquarell von Emil Nolde aus seinem Frühwerk. Ein Werk, im Format 29,6 x 22,6 cm, das Nolde 1894 als monochromes Aquarell malte.

Das Bild soll als Inspiration für eine einfarbige Aquarellmalerei unter Einbeziehung von zusätzlichen Materialien wie etwa Acrylfarben, Tinte, Kohle, Bleistift und Kreide stehen.

Beginnend mit einer gemeinsamen Bildbesprechung von „Meine Bergschuhe“,

bei der auf die Komposition von Formen und Grauwerten, Lichtwerten und grafische Elementen eingegangen wird, ist es darauf das Ziel eine eigene Malerei bzw. Grafik zu schaffen, die sich an Noldes Art zu malen orientieren kann, aber nicht muss.

Teilnehmerbeitrag 30€/40€


 

Experimentelle Fotografie – Analoge fotografische Verfahren

Schwerpunkt: Die Lochkamera und ihre gestalterischen Möglichkeiten

02.03.-04.03.2018

Leitung: Jörg Klinner
Ort: IBJ Scheersberg

Scheersberg 1, 24972 Steinbergkirche

 

In diesem Workshop möchte ich meine Erfahrungen aus 40 Jahren Lochkamerafotografie weiter geben.

Der Umgang mit Lochkameras vermittelt  Erfahrungen zu extrem entschleunigter Fotografie und vertieft das Verständnis für fotografische Prozesse.

Lange Belichtungszeiten, veränderte Kontraste und eine extreme Tiefenschärfe sind nur einige Variablen die zu einzigartigen Bildergebnissen führen.

In der einfachsten Form ist die Lochkamera ein lichtdichter Behälter in den Licht nur durch eine kleine Öffnung einfällt, ein Bild erzeugt, das fotografisch festgehalten wird.

Nach einer allgemeinen Einweisung in das Prinzip der Lensless- Photography, also der Bildaufnahme mit Lochkameras, baut sich jeder Teilnehmer zunächst eine einfache Dosenkamera, belichtet und entwickelt eigene Fotos in der Dunkelkammer.

Ist das Prinzip verstanden, werden eigene Kameratypen entwickelt und experimentell eingesetzt.

Lochkameras können z.B. von der Größe eines Druckknopfs bis zur Nutzung eines ganzen  Zimmers variieren.

Experiment, Zufall und sorgfältige Planung ermöglichen jedem Teilnehmer sich auf einen eigenen Weg im Kunstraum dieser Art Fotografie zu begeben.

Dabei sind analoge, silberchemische Verfahren durchaus mit digitalen Medien kombinierbar.

Vorkenntnisse im Bereich analoger Fotografie sind hilfreich, aber absolut keine Voraussetzung.

Für das weitere Arbeiten zu Hause ist die Nutzung einer Dunkelkammer nicht unbedingt Voraussetzung.

Teilnehmerbeitrag 60€/70€


 

„mit Hochdruck“

Stempel-Herstellung & einfache Drucktechniken

17.03.-18.03.2018

Jeweils von 10-17 Uhr

Leitung: Maria Müller-Leinweber
Ort: Atelier Mamülei

Parkallee 41b, 22926 Ahrensburg

An diesem Wochenende werden verschiedene und einfach umzusetzende Drucktechniken vorgestellt. Alle kommen ohne großen Kraft- und Materialaufwand aus und laden deswegen zum Experimentieren ein. Perfekt für kleine Projekte zwischendurch und für die Arbeit mit Kindern.

Eine Materialliste wird ca. 2-3 Wochen vorher an die Teilnehmer verschickt.

Teilnehmerbeitrag 30€/40€


 

Schrift und Ornament im Bild

17.03.-18.03.2018

Jeweils von 10-18 Uhr

Leitung: Heide Klencke
Ort: wird noch bekannt gegeben

Im Grenzbereich zwischen Schrift und Bild streifen wir durch die Kunstgeschichte, angefangen von den archaischen Felsritzungen (von vor 77.000 Jahren) bis zu den Graffiti in unseren Straßen. Dabei kommen wir an den ersten Schriften der Ägypter vorbei, an den Ornamenten der Wikinger und des Jugendstils, an den modernen Umsetzungen archaischer Formensprache, z.B., HAP Grieshaber (Originale auf Schloss Gottorf), Künstlern des Informell, Allover-Kunst, zeitgenössische Schriftkünstler  u.a.m.

Kurz: wir erkunden alle Möglichkeiten, die Zeichen, Buchstaben und Ornamente als Gestaltungselement haben

Teilnehmerbeitrag 30€/40€


 

„Pflanzenwelten“ –  Kleines Format

24.03-25.03.2018

Jeweils von 10-17Uhr

Leitung: Ann-Kathrein Erban
Ort: Atelier Erban

Weg am Sportplatz 23a,22850 Norderstedt

Text und Materialliste siehe „Pflanzenwelten“ – Großes Format

Wir lenken die Aufmerksamkeit eher auf Details, arbeiten aber auch hier mit unterschiedlichen Bildbestandteilen. Die maximale Größe ist 50×60. Der Bildgrund kann Papier sein. Gouache und Aquarellfarben sind ebenfalls denkbar.

Bitte einen Beitrag zum gemeinsamen Mittagsbuffet mitbringen.

Teilnehmerbeitrag 30€/40€

 


Bildfindung Skizze Komposition im Holzschnitt

20.04.-22.04.2018

Leitung: Christiane Cohen-Cossen
Ort: IBJ Scheersberg

Scheersberg 1, 24972 Steinbergkirche

 

Der Wochenendkurs „Bildfindung Skizze Komposition“ befasst sich mit der Auseinandersetzung des Künstlers mit dem Aspekt seiner künstlerischen Aussage.

Bildmotive wiederholen sich seit Jahrhunderten doch trägt jedes Bild die ganz eigene Handschrift des Künstlers und reflektiert in seiner Ausführung den Zeitgeist. Bestenfalls erzählt es eine Geschichte in sich.

Mit diesem Blickwinkel nutzen wir das Wochenende zum Skizzieren, Suchen und Holzschneiden.

 

Der Schwerpunkt des Workshops soll in den vielfältigen Möglichkeiten des Bildausschnittes und der Umsetzung in eine neue Bildsprache stehen.

Teilnehmerbeitrag 60/70€


 

„Bessere Portraits zeichnen“

21.04.-22.04.2018

jeweils von 10-18Uhr

Leitung: Jan Helbig
Ort: Atelier Mümelade, Alte Mu – Impulswerk e.V. Lorenzendamm 6-8, 24103 Kiel

Zeichnerischer Workshop zum Thema Portrait

Für Einsteiger und Fortgeschrittene

Dieser Workshop wendet sich an Teilnehmer_Innen, die  ihre Wahrnehmung der Proportionen im Gesicht und ihren zeichnerischen Ausdruck verbessern wollen. Neben zeichnerischen Lockerungsübungen und experimentell-zeichnerischen Portraitannäherungen trainieren wir verschiedene Methoden der Wahrnehmung von Proportionen. Erkenntnisse aus den experimentell-zeichnerischen Übungen fließen dann in das Zeichnen von Augen, Nase, Mund und Haut ein, um klischeehaften und starren Darstellungen entgegenzuwirken.

Material:

Bleistifte verschiedener Härtegrade (mind. 2H, HB, 2B, 3B), Knetradiergummi, Zeichenkohle, Papierblock (mind. A3), Fotovorlagen von Gesichtern (mindestens auf A4 hochkopiert), Frontal und Dreiviertelansichten

Teilnehmerbeitrag 30€/40€


 

Lust auf Farbe – Entdeckungen mit Farbe

02.06.-03.06.2018

Jeweils von 10-18Uhr

Leitung: Heide Klencke
Ort: Schloss Gottorf

An diesem Wochenende wollen wir uns ganz den Farben widmen, den richtig satten Farben wie Orange, Ultramarinblau, Rot oder Grasgrün, aber natürlich auch den Zwischentönen.

Wir werden uns mit den Farblehren nach Itten und Küppers beschäftigen, die beide sehr nützliche Hinweise geben: wie z.B. vermeidet man Schwarz, das ja leicht ein bisschen stumpf und leblos wirkt und erreicht trotzdem einen tiefen dunklen Farbton? Oder wie nutzt man den Simultankontrast für eine Komposition?

Und wir erkunden experimentell die sehr unterschiedlichen Möglichkeiten Farbe zu gebrauchen, die wir mit den verschiedenen Materialien (Aquarell, Acryl und Ölfarbe) haben.

Im Museum finden wir vielfältige Anregungen zum  Thema (u.a.: aktuelle Sonderausstellung zu Klaus Fußmann)

Es wird ein farben-froher Workshop!

Teilnehmerbeitrag 30€/40€ und Eintritt


 

„Tier-Figuren“

Zeichnung & Illustration

09.06-10.06.2018

 Jeweils von 10-17 Uhr

Leitung: Maria Müller-Leinweber
Ort: Atelier Mamülei

Parkallee 41b, 22926 Ahrensburg

Wir entwickeln tierische Protagonisten, indem wir viel skizzieren und experimentieren. Mit Hilfe von einigen Übungen haben wir die Möglichkeit, Figuren in Bewegung und in verschiedenen Gefühlslagen zu zeichnen. Und wir gehen dabei auf die Frage ein: Wie schaffe ich es, dass eine Figur charakteristisch bleibt und trotz diverser Positionen möglichst gleich aussieht?

Die farbige Ausarbeitung der Figuren mit Stiften, Aquarell- oder Acrylfarbe bildet den Abschluss dieses Wochenendes.

Eine Materialliste wird ca. 2-3 Wochen vorher an die Teilnehmer verschickt.

Teilnehmerbeitrag 30€/40€


 

„Portrait malen wie ein Profi I“

 09.06.-10.06.2018

jeweils von 10-18Uhr

Leitung: Jan Helbig
Ort: Atelier Mümelade, Alte Mu – Impulswerk e.V. Lorenzendamm 6-8, 24103 Kiel

Zeichnerisch-malerischer Workshop zum Thema Portrait

Für Einsteiger und Fortgeschrittene

Ausgehend von meinen Erkenntnissen von über 20 Jahren Portraitauftragsmalerei wird es in diesem Workshop wieder neue zeichnerische und malerische Herangehensweisen zum Thema geben. Zeichnerische Übungen zu den Proportionen des Gesichtes legen ein Fundament bzw. vertiefen bereits vorhandenes Wissen. Wir erproben neue Pinseltechniken, um komplexe Formen wie die Nase, den Mund und die Augen  ausdrucksstark und präzise zu malen. Natürlich bleibt auch in diesem Workshop genügend Raum, mit dem Erlernten eigenständig zu experimentieren und zu komponieren.

Material:

Neben den erwähnten Foto-Vorlagen, Bleistifte verschiedener Härtegrade, Knetradiergummi, Zeichenkohle, Papierblock (mind. A3), Fotovorlagen von Gesichtern (mindestens auf A4 hochkopiert), Frontal und Dreiviertelansichten, grundierter Malblock (mind. A3) und/oder Leinwände, eure bevorzugten Acrylfarbtöne (mindestens aber weiß, schwarz und die 3 Grundfarben), Pinselsortiment (keine Baumarktborstenpinsel, sondern feinere für die Acrylfarbe geeignete Borstenpinsel), Palette, kleinere verschließbare Behälter für Farbe

Teilnehmerbeitrag 30€/40€


 

Filzen

16.06.-17.06.2018

Jeweils von 10-17 Uhr

 

Leitung: Britta Voigts
Ort: Atelier Mamülei

Parkallee 41b, 22926 Ahrensburg

Filzen, insbesondere Nassfilzen, ist kreatives Schaffen mit allen Sinnen. Wenn unversponnene Fasern in leuchtenden Farben mit Gefühl, Kraft und Geduld zu Filz verarbeitet werden, entspannen sich Körper und Seele.

Es ist ein traditionelles und modernes Handwerk und eine Technik mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten.

Wir lernen an diesem Wochenende die Grundlagen des Filzens kennen: dreisimensionales Modellieren, das Flächenfilzen und das Herstellen einer Hohlform. Das sind die Basistechniken und somit die Grundbausteine für das eigene kreative Filzprojekt.

Bitte mitbringen:

Bastmatte, Sushimatte, Bambusrollo o.ä. (nicht breiter als 80cm, sonst wird es zu unhandlich), Merino Filzwolle im Vlies, Kardenband oder Wolle im Kammzug ca. 250g (gerne auch mehr) reicht für kleinere Arbeiten.

Teilnehmerbeitrag 30€/40€


 

Sommerakademie 2018 „Wasser“

 05.08.-12.08.2018

Leitung: Malerei:      Druck: Landart:      Fotografie: Anne-Kathrein Erban                   Christina Cohen-Cossen         Heide Klencke                              NinaWittmaack
Ort: IBJ Scheersberg                                      Scheersberg 1, 24972 Steinbergkirche

„Das Prinzip aller Dinge ist Wasser; aus Wasser ist alles, und ins Wasser kehrt alles zurück.“ Als Quelle allen Lebens finden wir auf der Suche nach uns selbst immer zurück zum Wasser. In der Kunst begegnet es uns in den unterschiedlichsten Weisen: Hokusais „Große Welle vor Kanagawa“, Georg Manns Aquagraphie und Eka und Alfred Bradlers Farbschüttung „Wasser ist nichts, wenn man es hat“ sind nur einige Beispiele. Sie visualisieren die Energie und Signifikanz des Wassers für uns und hinterfragen dabei den Umgang und unsere Verantwortung mit und für das Wasser im alltäglichen Leben. Sie examinieren das Leben selbst.

Auf der diesjährigen Sommerakademie werden wir uns mit diesen Fragen auseinandersetzen und uns in vier Werkstätten mit Hilfe der unterschiedlichsten Materialien und Arbeitsweisen auf die Reise der verschiedenen Formen und Farben des Wassers machen.

Teilnehmerbeitrag 380€

Teilnehmerbeitrag bis 27J. 280€


 

Druck

31.08.-02.09.2018

Leitung: Sven Wohlgemuth
Ort: IBJ Scheersberg

Scheersberg 1, 24972 Steinbergkirche

Der Polymertiefdruck ermöglicht es uns, Tiefdruckplatten herzustellen,
die wie herkömmliche Radierungen gedruckt werden, bei denen es
jedoch möglich ist Collagen, Fotos, Schrift und sogar am Computer
hergestellte Grafiken in die Gestaltung mit einzubinden.

Außerdem werden weitere Techniken gezeigt, mit denen auch ohne

Einsatz giftiger Substanzen Druckplatten hergestellt werden können.

Jeder Teilnehmer wird sich nach seinen Vorlieben ausdrücken können
und am Ende ein paar schöne Drucke mit nach Hause nehmen.

Der Kurs wird auch Druckprofis neue Anregungen geben, ist aber
ebenso geeignet für Menschen ohne jede Erfahrung im manuellen Druck.

Teilnehmerbeitrag 60€/70€


 

Weben

15.09.-16.09.2018

Jeweils von 10- 17Uhr

Leitung: Britta Voigts
Ort: Atelier Mamülei

Parkallee 41b, 22926 Ahrensburg

Weben ist ein Handwerk, das ganz elementar mit dem Menschen verbunden ist und mehr als nur Hand-Arbeit ist.

Nach dem Erlernen einfacher Webtechniken, wollen wir uns von dem klassischen Webrahmen lösen und einen eigenen Rahmen bauen, oder einen Altagsgegenstand finden, der uns als Rahmen dient, wie z. Bsp. eine Astgabel, Karton, Fahrradfelge, alte Sitzlehne…. wir werden objekthaft arbeiten und Formen und Gegenstände umweben, beweben und verweben, neue Formen und wunderbare Objekte herstellen.

Bitte mitbringen:

Wolle in allen dicken und Farben,Garne,Fäden,Perlen etc. alte Kleidung in schönen Farben und Qualitäten zum zerschneiden, alle Materialie die biegsam sind zum verarbeiten.

Teilnehmerbeitrag 30€/40€


 

Experimentelle Fotografie – Analoge fotografische Verfahren

Schwerpunkt: Cyanotypie

21.09.-23.09.2018

Leitung: Jörg Klinner
Ort: IBJ Scheersberg

Scheersberg 1, 24972 Steinbergkirche

Cyanotypien, oder Eisenblaudrucke sind Bilder, die in direktem Kontakt durch den Einfluss von Sonnenlicht Gegenstände, bzw. Negative weiß mit blauem Grund vorzugsweise auf selbst sensibilisiertem Papier abbilden.

Lichtundurchlässige Gegenstände erzeugen weitgehend scherenschnittartige Bilder. Transparente Gegenstände, bedruckte Folien und Negative, Doppel- und Teilbelichtungen und ihre Kombinationen eröffnen vielfältige Möglichkeiten individueller Gestaltung.

Ein wesentlicher Vorteil dieses analogen Verfahrens liegt in der Möglichkeit, ohne umfangreiche Hilfsmittel und Dunkelkammer zu Hause weiter damit zu arbeiten.

Kenntnisse über analoge fotografische Verfahren werden nicht voraus gesetzt.

Der Workshop gibt einen umfangreichen Einblick in die Cyanotypie und hält viele Cross-over –Möglichkeiten zu Schwarzweiß-Fotografie, Digitalfotografie und Zeichentechniken vor. Als gutes Einstiegsmaterial eignen sich nach den klassischen Gegenständen (Blätter, Federn, Plastiktüten), Fotokopien eigener Fotos und Vorlagen auf Folie, die wir auch vor Ort ausdrucken werden.

Wegen der Fülle der experimentellen Möglichkeiten richtet sich dieser Workshop ebenso an Fortgeschrittene, wie an Beginner.

Teilnehmerbeitrag 60€/70€


 

Bilder fertig malen

03.11-04.11.2018

Jeweils von 10–18Uhr

Leitung: Heide Klencke
Ort: Schloss Gottorf

In alten Mappen, in vergessenen Stapeln und hinteren Schubladen schlummern immer noch Schätze, die darauf warten, dass wir sie heben und endlich fertigmalen.

Das Museum voller Anregungen und „Vorbilder“, das Atelier voller Material und andere Maler mit demselben Anliegen bieten beste Bedingungen, alte künstlerische Wege wieder- und unbekannte Wege neu zu entdecken.

Bitte rechtzeitig vorher mailen, welche Materialien und Ideen mitgebracht werden, damit eine gezielte Vorbereitung möglich ist. (Wenn es dann im Workshop ganz woanders langgeht, ist das selbstverständlich genauso gut.)

Teilnehmerbeitrag 30€/40€


 

„Duales Portrait“

10.11.-11.11.2018

 jeweils von 10-18Uhr

Leitung: Jan Helbig
Ort: Atelier Mümelade, Alte Mu – Impulswerk e.V. Lorenzendamm 6-8, 24103 Kiel

Zeichnerisch-malerischer Workshop zum Thema Portrait

Für Einsteiger und Fortgeschrittene

Im Mittelpunkt des Workshops steht eine dialogisch-malerische Herangehensweise zum Thema Portrait.

Zunächst legen zeichnerische Übungen zu den Proportionen des Gesichtes ein Fundament bzw. vertiefen bereits vorhandenes Wissen. In verschiedenen Mal-Labors experimentieren wir mit malerischen Spannungspaarungen wie z.B. Duktus vs. homogener Farbauftrag, lasierender vs. deckender Farbauftrag, Grauskala vs. monochromer Farbton. Aus den daraus gewonnenen Erkenntnissen gehen wir den nächsten Schritt, um „Duale Portraits“ komponieren zu können, deren Kraft sowohl im eigenständigen malerischen Ausdruck als auch in minimalistischer Entschlossenheit liegt.

Material:

Bleistifte verschiedener Härtegrade, Knetradiergummi, Zeichenkohle, Papierblock (mind. A3), Fotovorlagen von Gesichtern (mindestens auf A4 hochkopiert), Frontal und Dreiviertelansichten, grundierter Malblock (mind. A3) und/oder Leinwände, eure bevorzugten Acrylfarbtöne (mindestens aber weiß, schwarz und die 3 Grundfarben), Pinselsortiment (keine Baumarktborstenpinsel, sondern feinere für die Acrylfarbe geeignete Borstenpinsel), Palette, kleinere verschließbare Behälter für Farbe.

Teilnehmerbeitrag 30€/40€


 

„Art-Journaling“

Buchbinde-Handwerk & Illustrative Mischtechniken

10.11.-11.11.2018

Jeweils von 10-17 Uhr

Leitung: Maria Müller-Leinweber
Ort: Atelier Mamülei

Parkallee 41b, 22926 Ahrensburg

Wir binden kleine Bücher, Hefte und Leporellos oder erwecken altes und gebrauchtes Papier-Material zu neuem künstlerischen Leben.

Nach der handwerklichen Tätigkeit beginnen wir, eine Art des künstlerischen Tagebuchs oder Skizzenbuchs zu führen. Es werden verschiedene Möglichkeiten vorgestellt, wie man an ein solches Projekt herangehen kann. Vielleicht ist es ein Start, sich ein bisschen Kunst in den Alltag einzubauen, auch wenn gerade nicht viel Zeit und Platz übrig ist…

Eine Materialliste wird ca. 2-3 Wochen vorher an die Teilnehmer verschickt.

Teilnehmerbeitrag 30€/40€


 

Druck

16.11.-18.11.2018

Leitung: Sven Wohlgemuth
Ort: IBJ Scheersberg

Scheersberg 1, 24972 Steinbergkirche

Der Polymertiefdruck ermöglicht es uns, Tiefdruckplatten herzustellen,
die wie herkömmliche Radierungen gedruckt werden, bei denen es
jedoch möglich ist Collagen, Fotos, Schrift und sogar am Computer
hergestellte Grafiken in die Gestaltung mit einzubinden.

Außerdem werden weitere Techniken gezeigt, mit denen auch ohne

Einsatz giftiger Substanzen Druckplatten hergestellt werden können.

Jeder Teilnehmer wird sich nach seinen Vorlieben ausdrücken können
und am Ende ein paar schöne Drucke mit nach Hause nehmen.

Der Kurs wird auch Druckprofis neue Anregungen geben, ist aber
ebenso geeignet für Menschen ohne jede Erfahrung im manuellen Druck.

Teilnehmerbeitrag 60€/70€


 

„Zoom“ – Malerei

vom Weitwinkel zum Makro in einem Bild.

24.11.-25.11.2018

Leitung: Ann-Kathrein Erban
Ort: Atelier Erban

Weg am Sportplatz 23a,22850 Norderstedt

Wie verbinde ich unterschiedliche Aspekte eines Motivs? Eine spannende Erkundung von Möglichkeiten der Bildfindung.

Material: Leinwand oder Papier, Mal- und Zeichenausrüstung nach Belieben

Bitte einen Beitrag zum gemeinsamen Mittagsbuffet mitbringen.

Teilnehmerbeitrag 30€/40€

 


 

 „Sonnenaufgang“ Malen nach Nolde

 24.11.-25.11.2018

Jeweils von 10.30 – 17.30Uhr

Leitung: Kay Prinz
Ort: Atelier am Westensee

Wiesenweg 22, 24242 Felde

 

„Sonnenaufgang“, ein Aquarell von Emil Nolde aus seinem Frühwerk. Ein Werk, im kleinen Format von 8,4 x 10,2 cm und 1895 gemalt in Aquarell-Farben mit Deckweiß.

Das kleine Bild soll als Inspiration für eine Aquarellmalerei unter Einbeziehung von zusätzlichen Materialien wie etwa Acrylfarben oder Holzleim stehen.

Es geht in diesem Workshop nicht um ein Malen wie Nolde, sondern um ein

Malen mit einer Großzügigkeit und aus einer intuitiven Kraft heraus wie Emil Nolde sie in seinen expressiven Aquarellen gezeigt hat.

Beginnend mit einer gemeinsamen Bildbesprechung von „Sonnenaufgang“,

bei der auf die Komposition von Formen und Farben, Lichtwerte und grafische Elemente eingegangen wird, ist es darauf das Ziel eine eigene Malerei zu schaffen, die sich an Noldes Art zu malen orientieren kann, aber nicht muss.

Eine gegenständliche als auch abstrakte Umsetzung des Themas ist möglich.

Teilnehmerbeitrag 30€/40€


 

TÜR – ein Motiv mit großer Suggestionskraft

06.12.-09.12.2018

Leitung: Anne-Kathrein Erban und Jan Helbig
Ort: IBJ Scheersberg

Scheersberg 1, 24972 Steinbergkirche

Wie heißt es so schön in einem bekannten Weihnachtslied: Öffnet mir die Türen, laßt mich nicht erfrieren …Oder: Macht hoch die Tür, die Tor‘ macht weit … Willkommenskultur in einem Wort?

Der Zugang wird zum Politikum, das einfache Motiv Tür plötzlich aufgeladen. Aber so war es schon immer, denn die Tür ist zugleich Eingang und Ausgang, das wichtige Glied zwischen Innen- und Außenraum. Wo stehe ich? Wohin gehe ich? Sehe ich nur hinein, oder schaue ich heraus? Oder ist die Tür nur halb geöffnet? Welche Geheimnisse und Versprechen, gar Gefahren verbergen sich dahinter? Was darf hinein? Was bleibt davor?
Geöffnet, halbgeschlossen, geschlossen. Welch eine Symbolkraft liegt jeweils darin? Ganze Filmszenen erscheinen in meinem Kopf.
Aber verlassen wir das Abbildende, das Narrative oder gar Biographische:
kann nicht auch ein neuer gestalterischer Impuls, eine andere Herangehensweise oder neue Technik Türen öffnen?
Bringt Euer Kopfkino zu diesem Thema mit, aber auch Bildmaterial, das Euch dazu in die Hände fällt, und alles, womit kreative Köpfe und Hände so spielen.
Jan Helbig und ich werden Euch bei der Umsetzung Eurer Ideen tatkräftig unterstützen und versuchen, für alle die Türen auf zu halten.
Anne-Kathrein Erban

Teilnehmerbeitrag 80€/100€

 


Bitte geben Sie unbedingt bei der Anmeldung Ihre Telefonnummer und Ihre Adresse an.

Anmeldungen bitte immer schriftlich per E-Mail oder auf dem Postweg an:

Martina Wittmaack
Poggenkrugsweg 21
24113 Molfsee

Telefon 04347-909364

lag-kunst@t-online.de


8,570 total views, 0 views today